Verein - Seesportclub Wendisch Rietz e.V.

letzte Aktualisierung 01.08.2022
Direkt zum Seiteninhalt

Deutsche Meisterschaften 2021
1000m und 5000m Kutterrudern

Seesportclub Wendisch Rietz bei den nationalen Titelkämpfen über 1000 und 5000 m Kutterrudern in Bernburg mit drei Deutschen Meistertiteln erfolgreich
 

Kutterrudern für Jedermann über 750 m, eine jährliche Veranstaltung um den Pokal der Stadtwerke Bernburg, bildete am vergangenen Wochenende den Rahmen zu den Deutschen Meisterschaften im Kutterrudern. Der Bernburger Maritimer Club hatte die Veranstaltung auf der Saale, mit den durch Corona zusätzlich erforderlichen Auflagen, perfekt organisiert. Den Ruderern bot sich zudem auf der Strecke ein fantastischer Blick auf das historische Schloss Bernburg, auch wenn dieser beim Wettkampf nur von wenigen wahrgenommen wurde.

 
Trotz dem das Training in voller Mannschaftsstärke erst seit 2-3 Monaten möglich ist, waren alle Favoriten angereist und so kämpften 11 Mannschaften in hochklassigen Rennen an zwei Tagen um die nationalen Titel.
 
 
Vor den Pokalwettkämpfen am Samstag eröffneten der Vereinsvorsitzende Marian Haft und der Hauptwettkampfrichter aus Grimma unter großem Jubel die Wettkämpfe zur Deutschen Meisterschaft.

 
Die Frauen-Teams gingen zuerst über die 5000m-Distanz auf die anspruchsvolle Strecke mit zwei Wenden. Als Favoriten fanden die Wendisch Rietzer Damen nach großer Nervosität am Start nicht gleich zum optimalen Rhythmus. Nach einer großartigen Steigerung während des Rennes konnten sie sich aber zum Schluss über die Silbermedaille freuen.
 
Nach den Mixed Rennen erfolgte der Start der Männer-Mannschaften.
 
Als Titelverteidiger hatten sich auch die Männer aus Wendisch Rietz viel vorgenommen. In einem perfekt verlaufenden Rennen siegten die Wendisch Rietzer Ruderer beeindruckend und wurden Deutscher Meister über 5000 m. Der Abstand zum Zweitplatzierten aus Bernburg betrug mehr als eine Minute.

 
 
Am Sonntagvormittag wurden die Rennen über die Kurzstrecke fortgesetzt.
 
Jetzt galt es für die Mannschaften noch einmal konzentriert über die Leistungsgrenze zu gehen, denn die kurze Distanz über 1000 m verzeiht keine Fehler.
 
Die Wendisch Rietzer Frauen mussten als zweites Team auf die Strecke. Sie ruderten ein fantastisches, spannendes Rennen, immer noch einen Titel im Visier. Mit deutlichem Vorsprung konnten sie sich am Ende über die Goldmedaille und den Titel Deutscher Meister freuen.
 
Auch bei den Männern wurden über die 1000 m Strecke die Platzierungen sehr hart umkämpft und großer Sport geboten. Die Ruderer aus Wendisch Rietz wurden nach einem sehr guten Rennen auch Deutscher Meister über die Kurzstrecke.

 
 
Die Kutterruderer vom Seesportclub Wendisch Rietz blicken wieder einmal auf ein erfolgreiches Wettkampfjahr zurück, auch wenn die Bedingungen für ein optimales Training alles andere als günstig waren.
 
Wegen Verletzungen und Erkrankungen kurz vor den Wettkämpfen mussten die Zusammensetzungen der Wendisch Rietzer Mannschaften mehrmals umgestellt werden.
 
Die Männermannschaft konnte sogar nur durch den Einsatz von Mandy Großmann vollständig an den Start gehen.
 
 
Großen Anteil am Erfolg haben auch die beiden Steuerleute Kai Uwe Schöneich und Uwe Giesel durch ihren engagierten Einsatz.

 
 
Am Start waren:
 
Frauen:
Diana Hartmann;  Doreen Müller;  Annet Thiele;  Judith Schenk;  Doreen Rasch;  Susanne Giesel;  Heike Schöneich,  Madeleine Haase-Gliese;  Anke Thaler;  Antje Ahrensdorf und Steuermann Kai Uwe Schöneich
 
Männer:
Andre, Posaschkow;  René Wulff;  Nico Hartmann;  Martin Jordan;  Andreas Lüttich;  Thomas Schenk;  Jörg Thiele;  Ralf Pröseler;  Mandy Großmann;  Daniel Horn und Steuermann Uwe Giesel
 

Märkische Oderzeitung, 15.09.2021
Zurück zum Seiteninhalt