Trainingsinfos - Seesportclub Wendisch Rietz e.V.

letzte Aktualisierung 18.02.2024
Direkt zum Seiteninhalt

Trainingszeiten: Kutterrudern und Seesportmehrkampf
Mittwoch ab 18:00 Uhr
Freitag ab 18:00
Sonntag ab 09:30 Uhr

Die Nutzung aller Sportgeräte/-boote und des Sportraums ist jederzeit möglich.

Seesportmehrkampf

Das Kuttersegeln unter dem Dach der Gesellschaft für Sport und Technik war von 1952 bis 1990 Bestandteil eines Seesportmehrkampfes auf Kreis-, Bezirks- und DDR- Ebene.
Einzelregatten (Blaues Band vom Strelasund …) bildeten eher die Ausnahme.

Nach 1990 gründete sich daraus der Deutsche Seesportverband e.V. (DSSV e.V.), der danach in den Disziplinen
- Seesportmehrkampf,
- Kutterrudern,
- Kutter- Jollen- und Opti-Segeln
auf Landes- und Bundesebene getrennte Meisterschaften durchführt.

Bis 1996 kämpfte der DSSV (mit ca. 4000 Mitgliedern und 90 nach bundesdeutschen Vereinsregularien umgegründeten Vereinen) um seine Existenz.
 
1996 beschloss der Bundestag die Freigabe der Sporttechnik und der ebenfalls übernommenen Gegenstände der GST, die vom Sondervermögen der Treuhand bis dahin als ihr Eigentum verwaltet wurden, an den DSSV. Bis dahin waren auch die Eigentumsverhältnisse der Vereinsgelände geklärt.

Das Kuttersegeln wurde mit Standardbooten ZK 10 (beim Rudern 10-riemig) aus Holz oder Plaste (GUP) durchgeführt.
 
Nach der Übergabe der Boote ins Eigentum des Verbandes, mit der Weitergabe ins Eigentum der Vereine, beschloss die Technische Kommission des DSSV eine Klassenvorschrift für den Kutter ZK 10, in der Umbauten zugelassen wurden.
Damit kam es wie in vielen Sportarten des Breitensportes zu erheblichen Unterschieden in den Ergebnissen bei den Regatten in der Kutterklasse.

Unabhängig davon gab es in den letzten Jahren einen großen Aufschwung im Leistungsvermögen der Kuttersegler, voran die Crews aus den Vereinen Mecklenburg-Vorpommern. Die Veranstalter des Seglerverbandes akzeptieren immer stärker diese Leistungen und binden die Klasse ZK 10 immer häufiger in ihre Regatten ein.

Kuttersegeln ist eine Sportart, die an frischer Luft Kollektivgeist, Mut, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit im Denken und Handeln erfordert. Die Crewmitglieder erlernen im sportlichen Umgang aber auch in der Pflege und Instandhaltung mit dem Kutter Handlungsweisen, die sie im privaten Leben nutzbringend anwenden können. Die Kameradschaft aller Kuttersegler ist eine herausregende Erscheinung in der gesamten Sportwelt des Breitensports.

Kuttersegeln gibt es auch als Wasserwanderung. Das Land Brandenburg ist sehr Seenreich. An ihnen gibt es 21 Seesportvereine, die man auf den Wasserwegen erreichen kann und wo man immer herzlich willkommen ist. In ganz Deutschland sind es ca.110 Seesportvereine, die Kuttersegeln.
 
Komm zu uns und tauche in die Welt des gemeinschaftlichen Kuttersports ein.

Kuttersegeln / Jollensegeln


Kutterrudern

Zurück zum Seiteninhalt